Bewertungen bringen Sie voran – so geht‘s

Bewertungen bringen Sie voran – so geht‘s

Hält ein Artikel, was er verspricht? Sind die Käufer zufrieden? Bevor Sie ein Produkt kaufen, lesen Sie sich doch auch erst die Bewertungen und Erfahrungsberichte anderer durch. Die Meinung anderer ist wichtig – bei Produkte, aber immer öfter auch bei der Wahl des richtigen Dienstleisters.

Online Bewertungen gewinnen an Bedeutung

Die Meinungen und Erfahrungen anderer dienen als Maßstab und Richtlinie: Kann die Anwaltskanzlei gerade in dieser Sparte weiterhelfen? Welcher Steuerberater arbeitet wirklich zum Wohle der Mandanten? Mit welchem Bauträger wurden bereits gute Erfahrungen gesammelt? Früher wurden bei solchen Fragen Freunde und Bekannte um Rat gefragt – heute sucht man im WWW nach Antworten. Die Zahl der Bewertungsportale ist in den letzten Jahren immer weiter gestiegen. Die Qualität der Bewertungen nimmt stetig zu und auch die Bedeutung für Suchmaschinenplatzierungen ist gewachsen.

Unternehmer profilieren sich durch Meinungen

Je mehr Bewertungen und Sterne desto qualitativer erscheint ein Unternehmen für den Bot – denn es bietet einen offenkundigen Mehrwert für die Nutzer und Besucher. Jedoch erkennen die Suchmaschinen gefälschte Beiträge und strafen dafür ab. Für Unternehmer gilt es also, ihre Kunden zu bewegen Position zu beziehen und die eigene Meinung mit anderen zu teilen. Eine ehrliche und gute Empfehlung ist Gold wert.

Das WO und WIE

bild bewertung1 300x168 Bewertungen bringen Sie voran – so geht‘sJe nach Branche gibt es verschiedene Bewertungsportale, die besonderen Mehrwert bieten. Ein klassisches Beispiel sind Gastroführer mit Sternebewertungen für Restaurants. Aber auch andere Marktsegmente haben eigene Plattformen – wie z.B. Anwalt.de. Allgemeingültig und viel genutzt sind die Google-Bewertungen und Angaben auf Facebook. Hier sollten Sie Ihre Kunden bitten Flagge zu zeigen und Farbe zu bekennen.

Doch wie bekommen Sie Kunden dazu dies zu tun? Viele Unternehmer bitten in E-Mail-Signaturen oder persönlichen Gesprächen um Bewertungen. In der klassischen Verkaufssituation wird auch mit einem Schild am sogenannten Point of Sale – also der Verkaufstheke – an die Möglichkeit der Bewertung erinnert. An dieser Stelle besteht auch die Chance sich zu bedanken.

Mit Macher-Design

Wenn ein Aufsteller nicht das Richtige für Sie ist oder dieser in der firmeneigenen Corporate Identity strahlen soll, fragen Sie uns nach charmanten Möglichkeiten Ihr Unternehmen im besten Licht darzustellen.

 

PS: machen.de schon bewertet?  Google+ und Facebook.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar