Der Schatz in der Schublade! Auf der Jagd nach der perfekten Domain.

Der Schatz in der Schublade! Auf der Jagd nach der perfekten Domain.

Als 1995 meine Zigarette im Aschenbecher meines damaligen Brötchengebers “Rostfrei Edelstahl Consulting” ihrem Ende entgegenglühte kam mir ganz nebenbei die Idee: „rostfrei.de“ - das wäre doch eine feine Internetadresse”? Logisch, oder? Gedacht, gespürt, gemacht. Der Grafiker damals sagte: das Internet ist nur eine Modeerscheinung”. Kaum zu glauben, wenn man das heute hört, oder?

Nun gut: Eine Leidenschaft war geboren und es folgten sehr bald machen.de und handeln.de. Die eine, weil ich ein Mann der Tat bin. Die Andere, weil ich Händler bin. auch logisch, oder? Ich war wie im Rausch. Es folgten in den Jahren danach noch quatschen.de (weil ich gerne quatsche), haushaltsgeld.de (weil ich als frischgebackener Single aufs Geld schauen musste), spiegeleier.de (weil ich – mit Leberkäse, Spinat und Bratkartoffeln – nichts lieber mag) und noch ein paar weitere, spannende Adressen. Überhaupt wurden zwischen 1994 und 1995 spannende Domains in der Region reserviert. Von hotel.de die ein paar findige Nürnberger zum Geschäftsmodelll gemacht haben über die umzug.de von Umzugsspediteuer Thomas Kneissl oder die computer.de und die heizung.de von Jörg Lucinski  - alles feine Adressen mit viel Potential.

Etwa 400 Adressen habe ich heute in der Schublade oder bei meinem Domainmakler “sedo” geparkt. Andere werden aktiv genutzt. So ist zum Beispiel aus der “aetzen.de” in den vergangenen 15 Jahren dank meiner lieben Kollegen bei “machen.de” das wichtigste Branchenportal der “Ätzszene” geworden. Und was sich ätzend anhört, kann zum Beispiel Designerlampen oder Edelstahl-Visitenkarten machen. Ein eigenes Geschäftsmodell hat sich aus der Domain “quadratmeter.de” entwickelt. Als Agentur seit 1998 im Immobilien-Marketing tätig, haben wir unser Angebot “erfolgsbasiert” weiter ausgebaut. Unter quadratmeter.de bieten wir, mit wachsendem Erfolg gezielt die Vermittlung von Leads, also Anfragen, von Interessenten für Neubau- und Sanierungsobjekten an.

Immer mehr Menschen erzählen mir von spannenden Adressen. Viele Domainlisten habe ich schon angeschaut – und gestaunt. Was da noch ungenutzt in den Schubladen liegt. Und manche habe ich auch mit der Sammelleidenschaft angesteckt. Einer unsere Webhosting-Kunden hat selbst fast 100 Adressen gesammelt. Für andere Kunden verwalten wir deren Domain-Portfolio mit den Produkt-Adressen. Viele haben auch .com, .net, .org oder .eu Domains. Ich persönlich sammle fast ausschließlich .de Domains. Und hab auch schon welche getauscht. So würde ich zum Beispiel “androgyn.de” auch tauschen. Oder für ein paar hundert Euro verkaufen. Auch “rechtsanwalt-fuerth.de” wartet immer noch auf seine Bestimmung.

 

Welche Domain liegt in Ihrer Schublade? Wollen Sie aus ihren Domains Marketing-Seiten machen? Oder gar ein eigenes Portal oder ein Gimmick? Oder eine App unter der Adresse vermarkten? Dann melden Sie sich doch einfach bei mir unter 0911-93 777 977.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar