Deutschland im Abmahnwahn

So macht man sich keine Freunde: Die Binary Service GmbH hat in Kooperation mit der Rechtsanwaltskanzlei HWK einer ganzen Menge gewerblicher Betreiber von Facebook-Pages in Deutschland wettbewerbsrechtliche Abmahnungen zugeschickt.

So ärgerlich solche Aktivitäten auch sein mögen – am besten schützt man sich davor durch ein rechtskonformes Impressum. Aber wann ist das Impressum wirklich sauber? Zunächst muss einfach erkennbar sein. Zudem müssen die User von jeder Seite der Fanpage in zwei Klicks zum Impressum finden – vor allem, wenn man auf das Impressum der eigenen Website verlinkt. Hier ist auch wichtig, dass die Angaben im Impressum der Website komplett identisch sein wie auf der Fanpage. Selbstverständlich muss das Impressum jederzeit erreichbar sein – auch wenn Sie Ihre Fanseite gerade erst aufbauen.
Und wo platziere ich mein Impressum am besten? Hier gibt es mehr oder weniger gute Möglichkeiten:

1. Das Impressum in der Infobox
Die Infobox ist auf jeder Seite sichtbar. Deswegen ist das Impressum dort sehr gut platziert. Entweder setzt man dort einen Link auf das Impressum der eigenen Website oder zum Impressum in der Infobox.

2. Über eine Impressums App
Seitdem die Impressumsproblematik bekannt ist haben viele Entwickler Apps „gebaut“, die einem die Arbeit abnehmen. Eigentlich eine wirklich gute Idee, aber leider lange nicht so zuverlässig wie die Infobox-Lösung – vor allem was die Forderung nach ständiger Erreichbarkeit angeht. Eine Kombination aus App und Infobox ist wohl die beste Lösung.

3. Über den Infobereich
Wenn Besucher Ihr Impressum nur durch einen Klick auf “Info” erreichen können, ist es gemäß Rechtsprechung nicht leicht zu erreichen, ergo nicht juristisch regelkonform – und somit abmahnbar.

Unsere Empfehlung: Wenden Sie sich an Fachleute, um der Abmahnwelle zu entgehen. Melden Sie sich ganz unverbindlich bei machen.de.
Telefonisch unter: 0911 – 93 777 93
Per E-Mail unter: info@machen.de oder
persönlich an unserer Machbar im Complex, Benno-Strauss-Straße 7a, 90763 Fürth

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar