Keine Drogen, prickelnder Sexappeal und jede Menge Rock'n'Roll

Keine Drogen, prickelnder Sexappeal und jede Menge Rock’n'Roll

Endlich. machen.de hat Einweihung gefeiert – mit einer Homage an Hamburg, Hauptstadt der Werbung. Parallelen: Die Lage an vernetzenden Wasserwegen und die Lust sich zu amüsieren. Letzteres haben wir amtlich unter Beweis gestellt – und zwar mit jeder Menge Rock’n'Roll, Sexappeal (wobei Burlesque ja eher als Kunstform zu betrachten ist) und ohne Drogen – wenn man die Ahoi-Brause und Schokofrüchte nicht dazu zählt.

Was uns besonders stolz macht: Ihr habt die Bude ganz schön wackeln und die Grenzen zwischen Kunden, Partnern und Freunden ordentlich verschwimmen lassen. Merci für den Einsatz an unserer 10-Meter-Kommunikationsbrücke – der machbar, inspirierende Zentrale unserer täglichen Arbeit.

Außerdem war der Abend ein schönes Live-Feedback für unseren Gumball Automaten. Satte 63 likes hat sich unser Location Based Marketing Kamerad bei seiner Generalprobe verdient. Danke auch für die Anregungen, wie wir den Automaten in Zukunft pimpen und einsetzen könnten. Danke an Kohli (www.kohler-online.com), Laura und Chrissi für die Fotos.

1 Kommentar

Ein Kommentar zu “Keine Drogen, prickelnder Sexappeal und jede Menge Rock’n'Roll”

  1. Andreas Fehr

    Liebes Machen-Team,

    vielen Dank für die tolle Feier und wunderbare Stimmung! Laura hat es wirklich ausgezeichnet verstanden dies mit Ihren Bildern einzufangen!

    Ich wünsche viel Erfolg und allzeit etwas JAMstimmung im Raum!
    Herzliche Grüße
    Andreas

    P.S.: Wer findet den Hinweis auf JAMstimmung auf den Fotos?

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar