Existenzgründung – und wieviel Zuschüsse gibt’s vom Staat?

Gründung – und wieviel gibt’s vom Staat?
Bund und Land bieten zur Unterstützung gezielt für Gründer und junge Unternehmen verschiedene öffentliche Förderinstrumente an. Dabei ist die Förderung für junge Unternehmen meist ein „Zubrot“, d.h. eine 100% Förderung ist eher selten.

Sich im Förderdschungel zu Recht zu finden ist oft nicht ganz leicht. Was gibt es überhaupt? Wieviel kann ich erhalten? Und vor allem: Von wem? Dies sind oft die zentralen Fragen, die es zu beantworten gilt.

Eine gute Strategie ist es sich über den eigenen Bedarf klar zu werden. Also nicht Fragen was es alles gibt, sondern sich konkret überlegen, für was eine Förderung benötigt wird. Definieren Sie, wo Sie welchen Finanzierungsbedarf haben und welche Hilfen Sie benötigen. Erst dann macht eine gezielte Ausschau nach Fördergeldern erst richtig Sinn. Bevor Sie sich nun auf die Suche nach dem geeigneten Förderprogramm machen, gilt es einige wichtige Grundsätze bei öffentlichen Förderungen zu beachten:

Bis auf wenige Ausnahmen besteht bei öffentlichen Finanzierungen kein Rechtsanspruch.

  • Nur in Ausnahmefällen gibt es eine 100%-Förderung – viele Förderprogramme bieten Zuschüsse für verschiedene Belange an.
  • Eine Förderung kann nur bei Verfügbarkeit der Fördermittel gegeben werden.
  • Vorbeginnklausel – Bevor Sie investieren oder mit einem Vorhaben beginnen sollte zumindest der Antrag für die öffentliche Förderung gestellt sein. Im nachhinein können meist keine Fördergelder mehr beantragt werden.
  • Viele Programme richten sich an bestimmte vordefiniere Zielgruppen, die nur in bestimmten Zeiträumen (z.B. in den ersten 3 jahren) gefördert werden.
  • Antragsfristen können sich manchmal über einen längeren Zeitraum erstrecken – der frühe Vogel fängt bekanntlich den Wurm.

Erste Ansprechpartner sind Kammern und Verbände, auch bei Ministerien und Kommunen, oder in den Gründerzentren erhalten Sie Informationen über Förderprogramme und deren Funktionsweise.

Bei Investitionsvorhaben ist eine frühzeitige Information über die Möglichkeiten wertvoll. Informieren Sie sich noch vor dem Bankengespräch über die Möglichkeiten einer öffentlichen Finanzierung. Informationen erhalten Sie unter www.kfw-mittelstandsbank.de oder in Bayern unter www.lfa.de

Autor: Dipl. Volkswirt Jan Steinbauer. Seit 2001 unter anderem als Gründungs-Berater im Rahmen des Coaching-Programmes bei der IHK Nürnberg tätig.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar