Google Analytics auf dem Prüfstand

Google Analytics auf dem Prüfstand

Bayerisches Landesamt für Datenschutz bemängelt Defizite nach einem aktuellem Check

Es ist eines der wichtigsten Tools für Webseiten-Betreiber, Internetstrategen und Administratoren. Google Analytics. Es gibt Aufschluss über die Reichweite einer Seite und das Surfverhalten der Besucher – wichtige Erkenntnisse, um einen Webauftritt den Usern anzupassen. Ein wirklich effektives Werkzeug – wären da nicht die Datenschützer, die Analytics in der Vergangenheit bereits häufig kritisierten.

Um in dieser strittigen Frage einen Konsens zu finden, einigte sich das  Bayerische Landesamt für Datenschutz mit dem amerikanischen Suchmaschinen-Giganten auf eine datenschutzkonforme Version von Google Analytics. So können deutsche Website-Betreiber Google Analytics datenschutzkonform verwenden.

Beispielsweise hat Google ein Browser-Add-On zur Deaktivierung von Google Analytics entwickelt, auf das explizit hingewiesen werden muss. Dazu kommen zahlreiche weitere Maßnahmen, die dem Datenschutz im Netz dienen sollen – wie ein Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung mit Google (§ 11 BDSG – Vertrag), die Anonymisierung der IP-Adressen, ein Widerspruchsrecht der Betroffenen, ein angepasster Datenschutzhinweis und die Löschung von Altdaten (bestehende Google Analytics Profile).

Bleibt die Frage: Wer hält sich daran? Das  Bayerische Landesamt für Datenschutz hat gerade 13.404 Homepages auf die vereinbarten Standards gecheckt. Das Ergebnis: Auf 2449 Seiten kommt Google Analytics zum Einsatz. Davon gehen aber nur 78 konform zum Datenschutz – gerade einmal drei Prozent der Analytics-Nutzer.

Ziel dieser Überprüfung war es zunächst, datenschutzkonforme Standards beim Einsatz der Software ins Bewusstsein zu rufen. Von Bußgeldverfahren sah das Bayerische Landesamt für Datenschutz bei Verstößen bisher ab. Das kann sich aber schnell ändern, wenn ein Webseiten-Betreiber sich partout nicht zur Kooperation bereiterklären möchte. Es ist als kurzfristig und zwingend notwendig, die eigene Seite fit für den Datenschutz zu machen.

Quelle: http://www.datenschutzbeauftragter-info.de/fachbeitraege/google-analytics-datenschutzkonform-einsetzen/

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar