HARDrun Fürth – Hoch hinaus beim ersten Fürther Treppenhauslauf

HARDrun Fürth – Hoch hinaus beim ersten Fürther Treppenhauslauf

Es ist soweit, am Samstag, den 17.09.2011 findet der erste Fürther Treppenhauslauf, der HARDrun, in den WBG-Hochhäusern auf der Hardhöhe statt. machen.de war mit der Namensfindung für den Event beschäftigt, ist Co-Sponsor der Veranstaltung und natürlich lassen wir uns als “Mitläufer” den fantastischen Ausblick nicht entgehen.

Für die HARDrunner heißt es dabei 15 Stockwerke hoch zum “höchsten Punkt von Fürth” und wieder hinunter, solange die Beine sie tragen. Der Aufzug ist natürlich Tabu. Veranstaltet wird dieses außergewöhnliche Sportevent von der WBG Fürth und dem Laufclub 21. Nach Aussage der Organisatorin Anita Kienle können trainierte Sportler das Hochhaus mehr als 20 Mal erklimmen und das in nur 2 Stunden.

Eingeladen sind zu diesem Event aber nicht nur Profi-Sportler, sondern alle, die Lust haben, das Treppenhaus zu erzwingen oder die Teilnehmer anzufeuern. Zwischen 10 und 12 Uhr können alle, die möchten sich an den 15 Stockwerken versuchen und wer es schafft auch noch zur Belohnung die Aussicht genießen. Dort werden “Gipfel-Guides” das Panorama erklären. Außerdem zeigen Treppenhausguides von REHA und Kindertherapie Sonnenschein, wie die Treppen richtig erklommen werden. Ab 13 Uhr ist es dann soweit und die Profis zeigen, was sie drauf haben. Dabei wird es spannend, wer der HARDrunner von Fürth wird.

Von 10 bis 16 Uhr wird außerdem kostenlose Kinderbetreuung angeboten. Die Kinder können hier malen, Ketten basteln, sich schminken lassen und mehr. Ansonsten ist noch eine Hüpfburg und Torwandschießen im Programm. Für das Wohl der Besucher ist vor dem Gebäude gesorgt. Es gibt Kaffee und Kuchen sowie jede Menge Getränke und Bratwürste.

Die Erlöse durch den HARDrun kommen der Thomas Benjamin Kinle Beratungsstelle zugute, wodurch eine neue Babysprechstunde ermöglicht werden kann. Also auf geht’s zum HARDrun.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar