Ideen zum Nulltarif bei VW

In Spiegel Online fand sich gestern ein Artikel zu einem Projekt, in dem sich VW Ideen von Designstudenten holt. Das “Volkswagen Zubehör Designforum” fand schon zum 10. mal statt.

Ohne jetzt näher den Hintergrund zu diesem Forum zu kennen, erscheinen mir 12 StudentInnen mit 18 Ideen doch relativ wenig. Ein wirklicher Crowdsourcing-Ansatz ist das nicht. Es ist wohl eher eine getarnte Rekruting-Maßnahme zu sein. Als Belohnung gibt es für 4 Studenten ein Praktikum bei VW.

Ein interessante Belohnung für eine Creativ-Community sieht sicher anders aus (z.B. Prototyp-Entwicklung direkt bei VW, Besichtigung der Produktion, Gespräche mit Chefdesigner, usw.)

Wo sind die wirklich spannenden mit:mach-Projekte bei den Autoherstellern? Warum wird das Wissen der Kunden nicht stärker genutzt?

Welche Ideen zum Thema Autos und Autozubehör fallen Ihnen ein?

Autor: Andreas Illig

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar