IHK Zukunftshändler 2015

IHK Zukunftshändler 2015

Dem Citymanager von Roth, Andreas Fehr, wurde am 18. Juni 2015 der IHK Zukunftshändler-Sonderpreis für sein Herzensprojekt Stadtbummel Roth verliehen. Auch für machen.de ein Grund zu feiern, denn wir waren mit dabei: Unsere Programmierer verantworten die Technik.

So kam’s – Die Idee

Stationär alleine ist zu wenig. In nahezu jeder Stadt zeigt sich ein ähnliches Bild: Immer mehr Läden müssen schließen. Zurück bleiben gähnend leere Straßen, die die Attraktivität der Innenstädte für neue Händler und Käufer kaum steigern. Um die Innenstädte zu beleben und die Kaufkraft zu nutzen, musste ein System her, das allen hilft: Ein Service für Bürger, der das Geschäft der Händler ankurbelt, jedoch möglichst geringen Aufwand erfordert.

Der Stadtbummel – bei uns bekannt als Ladenbutler

Der Stadtbummel Roth ist die erste Umsetzung des Prinzips Ladenbutler für die Stadt Roth. Der Ladenbutler als System kann auf jede beliebige Kommune übertragen werden. Die Idee kam von Wilfried Weisenberger, dem Chef von SK Standort & Kommune Beratungs GmbH, die ihren Sitz ebenfalls im Fürther complex haben.

Mit dem Stadtbummel Roth kann der Besucher virtuell shoppen. Über 140 Gewerbetreibende der Stadt sind vertreten: Öffnungszeiten, Kontaktdaten, Bilder, aktuelle Angebote – alles ist hinterlegt. Jedes Geschäft kann sich präsentieren und somit Mehrwert bieten. Auch ÖPNV und Parkplatzdaten sind eingebunden und sorgen so für ein positives Stadterlebnis, da die individuelle Planung des nächsten Großeinkaufes kinderleicht von der Hand geht.

Der Stadtbummel Roth ist ein großes Gemeinschaftsprojekt, auf das alle Beteiligten stolz sind. Beteiligt am Projekt waren neben Andreas Fehr in seiner Funktion als Citymanger von Roth auch Wilfried Weisenberger von der SK Standort & Kommune Beratungs GmbH sowie machen.de. Mit dem Nürnberg Start-Up PANOTI GmbH holte man sich die Technologie für „Click&Collect“ Angebote mit dazu. Die App für alle Smartphone-Typen wurde von Pixelmechanics entwickelt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar