Immer wieder SEO - Die wichtigsten Faktoren, die Sie kennen müssen

Immer wieder SEO – Die wichtigsten Faktoren, die Sie kennen müssen

Google hat über 200 verschiedene Rankingfaktoren. Oder sind es doch eher 10.000? Nicht alles ist offengelegt, aber einige der wichtigsten Faktoren stelle ich heute vor:

Content, Content und Content

Content ist zwar nicht das Allheilmittel, aber einer der wichtigsten Faktoren im SEO-Bereich.
Welcher Content ist nun wichtig und welcher nicht?
Google hat das Ziel, dem User die bestmöglichsten Suchergebnisse zu präsentieren. Das bedeutet: Auch die relevantesten Ergebnisse können nur solche sein, die einen hochwertigen Content aufweisen – also nicht nur drei Zeilen mit vier unterschiedlichen Keywords, sondern Inhalt, der dem Leser einen Mehrwert bietet und zudem mit guten Keywords versehen ist, die der Leser gar nicht erkennt.
Das ist aber noch nicht alles. Du hast bestimmt auch schon Texte gelesen, die einfach nur in Blocksatz geschrieben sind – Ohne Absätze oder Aufzählungen. Na, hat das Lesen dir Spaß gemacht? Nein? Mir auch nicht!

Deswegen:

Achte auf Strukturierungen deiner Texte:
1. Bilde Zwischenüberschriften
2. Baue Absätze ein
3. Nummeriere deine Listen
4. Oder mache kurze Aufzählungen

Achte auf weiterführende Links:
• Verlinke deine Inhalte mit weiteren interessanten Inhalten von anderen Quellen
• Verlinke aber auch deine eigene Webseite. Interne Verlinkungen wirken sich auch positiv auf dein Ranking aus.

Die Folge:
Der Inhalt wird qualitativ hochwertiger und deine Leser kommen immer wieder zurück. Die Absprungrate wird geringer und das Ranking somit besser.

Tipp 1:
Halte deinen Content immer aktuell und bau ab und an neue Inhalte mit ein oder verändere etwas. Denn auch das sieht Google sehr gerne.

Tipp 2:
Achte darauf, dass du keinen Duplicate Content erstellst, d.h. identische Inhalte auf unterschiedlichen Seiten. Das hat nämlich negative Einflüsse auf dein Ranking.

Content Länge

Ja, auch die Länge deines Contents ist wichtig. Unter SEO-Experten kursieren Zahlen zwischen 300 und 500 Wörtern. Manche sagen die Länge sei unwichtig, dennoch würde ich darauf achten, dass der Inhalt nicht zu kurz ist.

Folgen eines langen Textes:
• Google möchte anständige Suchergebnisse mit gutem Content zeigen, also mehr ist hier auch mehr.
• Die Verweildauer auf deiner Seite wird länger und auch das registriert Google positiv. Denn je länger deine Besucher zum Lesen brauchen und nicht abspringen, desto besser ist der Inhalt.

OnPage Faktoren

Faktoren, die auf deiner Webseite wichtig sind:
Überlege dir pro Seite ein bis zwei Keywords, die dir und deinem Besucher wichtig sein können und optimiere folgende Inhalte danach:
• Keyword im Title Tag, also im Seitentitel
• Keyword in der H1-Überschrift
• Keyword in der URL
• Das Keyword sollte ca. zweimal im Text vorkommen
• Keyword als Alt-Attribut und Dateiname eines Bildes
• Keywords in der Meta Description (Nicht für Google, aber für den Suchenden)

Was ist sonst noch wichtig?

Mobile

Heute leben wir mobile, also muss auch deine Webseite auf einem Smartphone schön ausschauen. Responsiveness ist hier wichtig. In SEO Kreisen hört man immer wieder Stimmen, dass die Mobilefähigkeit das Suchergebnis „noch“ nicht beeinflusst, doch neuere Studien widersprechen dem. Auch in den Suchergebnissen, die am Desktop durchgeführt werden, hat die Mobilefähigkeit deiner Webseite einen Einfluss.
Aber mal ganz ehrlich… Wie würdest du eine Webseite finden, die du auf deinem Smartphone öffnest und die überhaupt nicht lesbar ist? Genau – Ich würde auch sofort wieder von der Seite verschwinden.

Fortsetzung folgt – immer wieder reinschauen lohnt sich also!

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar