Kinowerbung – bitte nicht rascheln

Läuft der Film schon oder kann ich noch die Kinowerbung anschauen? Ich mag diese schweren Türen die in den Kinosaal führen der wir ein Atrium wirkt.  Getuschel. Es duftet nach Popcorn. Konzentriert auf Reihe und Sitz ein Blick auf die Kinoleinwand: Die Kinowerbung läuft schon. Mist. Nach ein paar mal Entschuldigung, Danke, Entschuldigung, Danke endlich im Kinosessel sitzen. Nachbarn checken. Die Jacke ausziehen und beim über den Stuhl hängen den Hintermann checken. Wird er mit den Popcorn rascheln oder schwätzen? Wird schon passen, Blick nach vorne in das Licht der Träume: Come to Marlboro Country. Kinowerbung der großen Marken. Dazwischen Ortswerbung, oder kleine Kampagnen. Manchmal so erbärmlich schlecht das Du es nicht vergessen kannst. Zwoa Zisch, übelst genial. Und dann die Trailer für die nächsten Kinostarts. Pause. Eisfrau. Wieder getuschel. Vorhang. Film. Abspann. Sitzen bleiben und nachwirken lassen. Raus. Und welcher Spot ist im Kopf geblieben? Welcher bekommt einen Löwen in Cannes? Ich liebe Kino. Und Kinowerbung.  Cannesrolle anschauen. Aber bitte –  nicht mit den Popcorn rascheln!

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar