Kommunikation: Für Ineffizienz ist kein Platz mehr

Claims wie ‘Mode mit starken Marken’, ‘Freude am Fahren’ oder ‘Vorsprung durch Technik’ verlieren zunehmend an Bedeutung und sind immer weniger relevant für die Imagebildung von Unternehmen, Produkten und Dienstleistungen – s. a. www.mancomm.de. Effizienter in der Wirkung sind ‘Schlüsselwörter’ (anglizistisch ‘keywords’), die wie in den folgenden Beispielen bereits Lösungen assoziieren:

gesundheitsfördernd . www.beyers-aktivpark.de
Lebensräume . www.huebsch-ramsauer.de
zielführend . www.leibrecht.com
Trucknology® . www.man.de
nachhaltig – sicher . www.secubau.de
zukunftsweisend . www.smola.de
wegweisend . www.yoursense.de

Prognose der (Erfolgs)-Aussichten von Aktivitäten, Kreationen und Tun in Marketing und Verkauf vornehmlich im deutschsprachigen Raum auf einer Skala von 10 sehr gering / sehr schwach bis 90 sehr groß / sehr stark:

30 . Anglizismen
35 . Warenwelten
40 . Claims, Slogans
70 . Gute Namen, starke Marken
70 . Links – Kontakte zwischen Anbietern und Interessenten verknüpfen
75 . Kundenorientierte Marketingkonzepte
75 . Lösungen anbieten
80 . Nutzen bieten
80 . Schlüsselwörter (keywords)
85 . Themenwelten

Als effizient erweisen sich künftig die Marketing- und Vertriebsprojekte mit Werten über 50.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar