Macher-Tipps: Mit Pressemitteilungen ab in die Fachpresse oder Tageszeitung

Macher-Tipps: Mit Pressemitteilungen ab in die Fachpresse oder Tageszeitung

Große Unternehmen veröffentlichen Pressemitteilungen, wenn es wirklich etwas zu berichten gibt: Neuvorstellungen von Produkten, Messebeteiligungen, personelle Veränderungen, Erklärungen bei Skandalen und vieles mehr. Doch auch kleinere Unternehmen können gerade im lokalen Bereich durch das geschickte Platzieren von Pressemitteilungen beispielsweise ihr soziales Engagement manifestieren und durch Präsenz in verschiedenen Magazinen auch in den Köpfen potenzieller Kunden einen dauerhaften Platz gewinnen.

Was gibt es beim Verfassen einer Pressemitteilung zu beachten?

Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps, die Sie beachten sollten, wenn Sie selbst eine Mitteilung erstellen.

Grundsätzliches

  • Schreiben Sie in der 3. Person: nutzen Sie kein „wir“, „Sie“ oder „unser“
  • Verwenden Sie einfache und kurze Sätze sowie Worte – verzichten Sie auf Fachchinesisch
  • Nutzen Sie aktive Formulierungen – durch Passiv distanzieren Sie sich
  • Achten Sie auf Leserfreundlichkeit. Stichwort hier: Doppelpunkte, Bindestriche, Zwischenüberschriften
  • Grammatik und Interpunktion sind immer zu beachten
  • Wahren Sie Corporate Design und Corporate Wording Ihres Unternehmens

 Inhaltliches

  • Verzichten Sie auf werbliche Sprache
  • Binden Sie Zitate ein – lassen Sie sich diese durch den Zitierten freigeben
  • Liefern Sie Daten und Fakten
  • Bleiben Sie objektiv und vermeiden Wertungen und Kommentare

Konventionen wahren

  • Bei Erstnennung schreiben Sie „Michael Leibrecht, Gründer machen.de…“, taucht der Name ein zweites Mal auf genügt „Leibrecht sagt…“
  • Nutzen Sie den höchsten Titel einer Person und schreiben diesen aus: z.B. Professor Michael Leibrecht
  • Zahlen von 1-12 sowie alle runden Zahlen (30, 100 …) werden immer ausgeschrieben
  • Geben Sie stets die Quelle Ihrer Informationen an
  • Schreiben Sie „Prozent“ und „Euro“ statt % & €
  • Konsistenz ist alles – verwenden Sie „drei Millionen Euro“ oder „3 Mio. Euro“ durchgängig im ganzen Text
  • Verzichten Sie auf Abkürzungen oder schreiben Sie diese aus

Von den Tipps zur Praxis

Folgende Fragen beschäftigen Sie: Welche Themen meines Unternehmens interessieren welche Medien und wie trete ich an die entsprechenden Redakteure heran?

Und die wichtigste aller Fragen:

Wieso eine Agentur für das Verfassen beauftragen?

Ganz einfach: Agenturen verfügen über ein breites Netzwerk und den direkten Draht zu Redakteuren. Hierdurch ist die Chance überhaupt durch die Schreiberlinge beachtet zu werden um ein Vielfaches höher. Auch der Ton macht die Musik. Pressemeldungen werden stets einheitlich, professionell und im Tenor Ihres Unternehmens verfasst. Somit ist ein hochwertiger Eindruck und Inhalt gesichert.

Unsere Texterin Isabell Kremer berät Sie gerne oder verfasst für Sie Pressemeldungen zu jedem Anlass.

Bildquelle: Fotolia

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar