MAN SIEHT SICH STETS ZWEI MAL IM LEBEN

MAN SIEHT SICH STETS ZWEI MAL IM LEBEN

Das Kennenlernen

Viele glückliche Beziehungen fangen mit einem Wingman an – irgendwie muss man sich ja kennenlernen. Bei mir hat Alexandra Brückner diese Vermittleraufgabe übernommen. In der BAW haben wir uns kennen gelernt. Und wie in jeder Beziehung beschlossen wir für uns den nächsten Schritt zu wagen: gemeinsam arbeiten. Ich also: Weg vom Möbelgiganten in das neue Büro von machen.de in den frischeröffneten complex II. Alex – alles wegen dir!

Die Beziehung

Neben Alexandra bekam ich aber auch ein super tolles Team an die Seite. Auf die Frage „Tanzt du noch einmal mit mir?“ fand sich immer jemand, der spontan energieverströmend mit mir durch die Agentur hüpfte und quietschte. Freidrehen: Ideal, um den Kopf frei zu bekommen und sich ins nächste Projekt zu stürzen.
 
Wenn es mal viel zu tun gab, blieb meistens jemand, um neben Flipchart und Whiteboard gemeinsam am Kanale Grande der Metropolregion die lila Wolken über den Dächern Fürths zu bewundern. So fiel es mir nebenbei ganz leicht mein geliebtes Würzburg hinter mir zu lassen und die neue mittelfränkische Heimat ins Herz zu schließen.
 
Zum regional verwurzelten Fan machten mich dann unsere Kunden und Partner, die mich zu den Ice Tigers einluden und mir den ein oder anderen turbulenten Abend schenkten. Nicht selten kam ich heiser vor Freude nach Hause.
 
Genau dieser partnerschaftliche Umgang innerhalb der Projekte ist es, der mich in Melancholie verfallen lässt. Das Menschliche, was uns, das Team, die Kunden und mich, in Energie und Leidenschaft verbindet – ich brenn halt gern für Sachen und bin so sehr dabei.

Der Abschied

Nichts ist für immer. In einer Beziehung wächst man am anderen – in meinem Fall an vielen. Wer hätte damals gedacht, dass es mich in ein paar Jahren zu etwas Neuem drängt – tja, aber im Leben geht es nur nach vorn, so ist halt die Welt. Immerhin habe ich in meiner Zeit bei machen.de schon viel gesehen, geschafft und gelernt.
 
Ich freue mich sehr, dass ich bei dieser Entscheidung vom Team und auch meinen Kunden sehr unterstützt wurde. Und es ist auch kein Abschied für die Ewigkeit, denn durch Freundschaft bleibt die Verbindung bestehen. Und man sieht sich ja stets zwei Mal im Leben – ich bin ja nicht so weit weg.

Die Zukunft

Alles neu. Das ist meine Zukunft. Für Ihre hat mein Weggang selbstverständlich auch Bedeutung: Ihre Projekte werden nun Chefsache. Bei Fragen, Aufträgen oder Wünschen wenden Sie sich bitte direkt an Michael Leibrecht: 0911 93 777 977 oder m.leibrecht@machen.de

Danke für die gute Zeit und auf Bald.

Eure Käthe.

PS: Danke an Kraftklub, Die Ärzte, Clueso, Broilers und viele weitere für die Unterstützung bei der täglichen Arbeit und diesem Abschiedstext…

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar