Real Time Web: Erdbebenmeldung per Twitter

Gerade eben gehen seit einer halben Stunde dutzende von Twittermeldungen über ein Erdbeben in Kalifornien ein. Spiegel Online meldet noch nichts. Das ist ein hervorragendes Beispiel für “Real Time Web” und es ist auch die Faszination an Twitter.

Klar, man weiß jetzt noch nicht, ob es ein schlimmer Erdbeben ist, oder nur ein leichtes, wie es dort in der Region immer wieder vorkommt. Es ist aber eine Art Sirene und man kann nun quasi das Radio einschalten und hören, was wirklich los ist. Es ist ein Erdbeben-Frühwarn-System und hätte vielleicht auch bei der Tsunami-Katastrophe Leben retten können.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar