Sparbote – ein Newcomer-Blog mit hohen Besucherzahlen

In einem Artikel von Robert Basic über das neue Blog-Statistik-Tool Blogoscoop fand ich den Hinweis auf einen weiteren Beitrag von Thomas, der sich Gedanken machte über den dortigen Spitzenreiter www.sparbote.de.

Dieser Blog ist erst seit wenigen Wochen online und hat schon 5 – 10000 Besucher pro Tag (da wollen wir noch hin icon wink Sparbote   ein Newcomer Blog mit hohen Besucherzahlen ). Die Autoren geben Hinweise auf Schnäppchen und Sonderangebote im Netz. Es ist eigentlich ein Schnäppchenführer und zeigt wie einfach man heute Geschäftskonzepte mit Hilfe von Blogs umsetzen kann. Über die Herkunft des Traffics wird allerdings gerätselt, ein Tipp geht in Richtung Affiliate-Werbung. Eventuell suchen auch sehr viele Internetnutzer nach Schnäppchen und Sonderangeboten im Internet und die Blogbetreiber haben einfach eine Marktlücke entdeckt.

Blog-Autor: Andreas Illig

3 Kommentare

3 Kommentare zu “Sparbote – ein Newcomer-Blog mit hohen Besucherzahlen”

  1. Pepino

    Gekaufter Traffic wäre sicher denkbar. Die Vermutung liegt zumindest ebenso nahe, wie daß die Schwimmer in Peking zur Leistungsverbesserung nicht nur das neue Schwimmwestchen benutzt haben ;-)

    Antworten
  2. Leo (Schnäppchenfuchs)

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass es sich um Forced Clicks handelt. Ist nur eine Vermutung, aber eine Marktlücke ist es nicht direkt – in den ersten Monaten 2008 sind massenhaft Schnäppchenblogs entstanden.

    Antworten
  3. ideenrunde

    Eine Nachfrage, was sind Forced Clicks? Ich finde diese Schnäppchenblogs trotzdem merkwürdig. Letztendlich haben sie mit einem ursprünglichen Blog nichts zu tun. Hier wird halt die Blog-Software-Technik als Content-Management-System benutzt.

    Andreas

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar