SSL – Sehr sichere Lösung: Wie Google das Internet sicherer machen will.

SSL – Sehr sichere Lösung: Wie Google das Internet sicherer machen will.

Heartbleed und millionenfacher Datenklau – Sicherheitslücken ruinieren den Ruf des Internets. Nun erscheint am Horizont der strahlende Retter: Google! Um das Internet wieder sicher zu machen, werden Menschen animiert ihre Seite mit SSL zertifizieren zu lassen. Google motiviert den Umstieg, indem die Verschlüsselung als Ranking-Faktor etabliert wird. 

Auf dem Google Blog veröffentlichte der Internetgigant dieses Statement:

Beyond our own stuff, we’re also working to make the Internet safer more broadly. A big part of that is making sure that websites people access from Google are secure. For instance, we have created resources to help webmasters prevent and fix security breaches on their sites.
Quelle: Google Blog 

Sicher machen mit SSL. Doch was ist SSL?

SSL steht für Secure Sockets Layer. Zumeist kennt der Nutzer nur die Abkürzung und weiß nicht, was sich dahinter verbirgt. Optisch ist dies aber leicht zu erklären: Im Browser befindet sich in der URL-Zeile ein kleines Schloss-Symbol und der Beginn der Zeile leuchtet grün auf. Dann befinden Sie sich auf einer sicheren Seite, die auch durch die Abkürzung https eindeutig ausgewiesen ist.

ssl commerzbank 300x16 SSL – Sehr sichere Lösung: Wie Google das Internet sicherer machen will.
Beispiel für die Einbindung eines SSL-Zertifikats

Was bewirkt die Verschlüsselung?

» Nutzer vertrauen der Seite, weil sie als „sicher“ zertifiziert wurde – Experten sprechen hier von Trust.
» Formularinhalte werden verschlüsselt übertragen.
» Der Admin-Bereich wird beim Log-in verschlüsselt übertragen.
» Und ab sofort verschafft es dem Seiteninhaber auch einen leichten Boost im Ranking.

Verschlüsselungen als Ranking-Faktor

Durch die Etablierung als Ranking Faktor will Google mit sanftem Druck den Wandel anschieben. Das Internet soll sicherer werden.

For these reasons, over the past few months we’ve been running tests taking into account whether sites use secure, encrypted connections as a signal in our search ranking algorithms. We’ve seen positive results, so we’re starting to use HTTPS as a ranking signal. For now it’s only a very lightweight signal — affecting fewer than 1% of global queries, and carrying less weight than other signals such as high-quality content — while we give webmasters time to switch to HTTPS.
Quelle: Google Blog 

Und was kommt nun?

Der erste Schritt ist gemacht, welche Auswirkungen es auf die Website-Landschaft hat, ist bislang nicht abzusehen. Kommt jetzt ein Zertifikats-Boom? Stellt sich die Mehrheit dagegen? Mit Spannung werden die erste Anzeichen in der Branche erwartet.

Wer sich gerne fachlich näher mit der Thematik befassen möchte, dem empfehlen wir einen sehr informativer Artikel von Searchengineland.

Wenn Sie Ihre Website zertifizieren lassen wollen, oder den aktuellen Stand ohne Zertifikat so optimieren möchten, dass Ihr Traffic nicht betroffen ist von eventuellen Einbrüchen, dann rufen Sie mich an unter: 0911 93 777 93.

Übrigens: SSL-Zertifikate erhalten Sie als machen.de Kunde bereits ab 10 EUR im Monat.

Ihr Stefan Wendhausen, Hosting-Experte

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar