Von Wirbelwinden und grenzenloser Motivation

Von Wirbelwinden und grenzenloser Motivation

Woher ich komme

„Ich mache dann mal was mit Internet.“ Seit mittlerweile 2 Jahren bin ich Web-Entwicklerin. 1,5 Jahre davon führe ich nun eine intensive Beziehung mit TYPO3. Unser Verhältnis ist sehr leidenschaftlich. Besonders fasziniert und somit zum Steckenpferd gemacht, habe ich den Bereich der Extension-Entwicklung. Doch auch die Umsetzung von Templates – also der Schritt vom Design zum fertigen Webauftritt – zählt zu meinem täglich Brot. Ich bin wissbegierig und schon auf einigen BarCamps gewesen, immer auf der Suche nach neuem Wissen und Inspiration.

Und dann hieß es machen.de

Beim Durchlesen der Blogartikel meiner Vorgänger entdeckte ich, dass alle toll empfangen wurden: Auch wenn es deswegen wohl schon langweilt zu Lesen: ich bin nichts Besonderes. Auch ich wurde direkt ins Team aufgenommen. Und weil sogar Fürth feiert, wenn ich einen neuen Job anfange, konnten wir auch gleich eine Mittagspause auf der Kärwa verbringen. Beim Duft von gebrannten Mandeln und anderen Spezereien ruckt man automatisch näher und baut gleich eine Verbindung zu den neuen Kollegen auf. Ich freue mich auf die Zukunft in diesem kreativen und motivierenden Team.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar