Wein 2.0 – neue Ansätze für Weinhändler im Internet

fotolia 113370 xs 150x150 Wein 2.0   neue Ansätze für Weinhändler im Internet
Rot Wein im Glas

Wie ich auf die Seite gekommen bin, weiß ich nicht mehr so genau. Im Reise-Blog GoToRio bin ich auf den Artikel “Der vielleicht bestvernetzte Weinhändler der Welt” gestoßen. Hier berichtet Thomas Knüwer über die Möglichkeiten, die sich im Web 2.0 für Weinhändler ergeben.

Wein ist auf der einen Seite ein hochemotionales Produkt, auf der anderen aber auch leicht versendbar. Viele Leute sind immer wieder auf der Suche nach interessantem Wein und geben auch gerne etwas mehr Geld dafür aus. Bei vielen Weinversendern dominiert da eine gewisse Langeweile.
Als Beispiel wird Gary Vaynerchuck mit seinem Wine Library TV angeführt. Hier wird in relativ langen Filmen über verschiedene Weine erzählt. Das aktuelle Beispiel behandelt deutschen Riesling. Hier wird ganz klar eine emotionale Komponente ins Spiel gebracht. Vielleicht schätzen das nicht alle Besucher, aber das Unternehmen macht inzwischen 50 Mio $ Umsatz.
Einen anderen Weg beschreitet binendswine.com. Hier werden alle Register des Web 2.0 gezogen. Über eine eigene Facebook-Seite, einen eigenen Twitterkanal, bis hin zu einem Online-Chat mit einem Somelier ist alles vorhanden.
Interessant ist hierbei die Weinprobe über Twitter. Hier bekommen einige Personen verschiedene Weine zugeschickt und können dann über Twitter ein kurzes Statement abliefern. Auf jeden Fall ein interessanter Ansatz.
In Deutschland kenne ich kein ähnliches Angebot. Bei vielen Weinhändlern, aber auch anderen Shops vermisse ich solche Funktionen. Wer kennt hier postive Beispiele?

Blog-Autor: Andreas Illig

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar