Zugfahrt für den guten Zweck

Zugfahrt für den guten Zweck

Bald ist Weihnachten und wie in jedem Jahr verschicken wir von machen.de keine Geschenke, sondern sammeln mit einer tollen Aktion Spenden für die Landkreisstiftung Fürth. In diesem Jahr fährt eine elektrische Eisenbahn durch eine verschneite Winterlandschaft. Landrat Matthias Dießl gab vergangene Woche das offizielle Startsignal für die Aktion.

Noch bis zum 24.12. kann jeder mitmachen und auf der Webseite “zugfahrt.machen.de” über die sozialen Netzwerke Facebook, Google+ und Twitter den Zug starten. Jeder Klick auf “Gefällt mir” nimmt den Besucher mit auf die Reise. Für jede gefahrene Runde spenden wir 1 Euro an die Stiftung. Zusätzlich haben wir weitere Unternehmen aktivieren können, sich an der Aktion zu beteiligen, kleine Reklametafeln stehen für jede zusätzliche Spende.

Einsteigen, der Zug fährt ab: http://zugfahrt.machen.de

Für jeden, der genau wissen will, wie wir das gemacht haben, hier eine stichpunktartige Projekt-Zusammenfassung:

  • Social-Buttons haben eine Callback-Function. Diese lösen per Ajax-Call einen Counter aus.
  • Ein Arduino-Board vor Ort prüft alle 5 Sekunden, ob der Counter hochgezählt wurde und löst bei Bedarf ein Relais aus.
  • An dem Relais ist die Eisenbahn angeschlossen.
  • Auf dem Zug ist ein iPod-Touch mit Akkupack angebracht, über dessen Webcam ein Stream die Zugfahrt aufnimmt.
  • Ein Laptop mit Linux wandelt den Stream und stellt diesen einem Google Hangouts On Air zur Verfügung.
  • Die Ansteuerung des Players auf der Webseite wird über die Javascript API von YouTube durchgeführt.
  • Als Fallback setzt automatisiert ein vorproduziertes Video ein, sollte die Kamera gerade nicht zur Verfügung stehen.
  • Eine zweite Webcam zeigt ein Bild der ganzen Landschaft. Hierzu macht die Kamera alle 30 Sekunden ein Bild, welches per FTP zur Verfügung gestellt wird.

Alles klar? Wenn auch Sie mit einem Klick auf einer Website, bei Facebook oder einem Tweet etwas starten wollen, wir haben noch ein weiteres Projekt. Nähere Informationen finden Sie hier: http://www.machen.de/automat/

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar